Guild Wars 2 - Screenshot 7

ArenaNet hat mit Guild Wars 2 noch viel vor

Nachdem ArenaNet ankündigte, dass man sich langsam dem Ende der „Lebendigen Geschichte“ im MMORPG Guild Wars 2 nähern würde, äußerten Fans ihre Sorge über die Zukunft des Spiels.

Denn die „Lebendige Geschichte“ ist eines der Highlights des Spiels. Durch regelmäßige und häufige Updates wird die Story des MMOs so immer weitererzählt. Wie soll es nun also weitergehen, wenn es keine „Lebendige Geschichte“ mehr gibt? Hat Guild Wars 2 seinen Zenit überschritten? ArenaNets Game Director Colin Johanson und Lead Content Designer Mike Zadorojny haben sich zu den Sorgen geäußert. So meinte Johanson, dass man schon an einigen großen Guild Wars 2-Projekten arbeiten würde. Er fügte hinzu, dass viele Spieler glauben, dass man sich nur auf diese kleinen Updates der „Lebendigen Geschichte“ konzentrieren und darüber die größeren Veränderungen und Neuerungen, die ein echtes Addon mit sich bringen, vernachlässigen würde. Doch das sei absolut nicht der Fall.

Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass ArenaNet derzeit an einer klassischen Erweiterung für Guild Wars 2 arbeitet. Natürlich würde man diese großen Updates planen, man würde allerdings noch nicht wissen, in welcher Form man sie veröffentlichen will. So stellt man sich im Team die Frage, ob es angemessen wäre, ein klassisches Addon in den Handel zu bringen oder sollte man es lieber über den Ingame-Shop vertreiben oder in Form von Updates anbieten? Fakt ist, dass Spieler des MMOs einige umfangreiche Neuerungen erwarten dürfen, darunter große neue Gebiete, weitere Inhalte und Erweiterungen für eure Helden, darunter neue Berufe und Völker. Auf all das darf man sich noch freuen, solange es Guild Wars 2 gibt und damit schließe man auch die Veröffentlichung eines klassischen Addons nicht aus. Es gibt also viel, worauf sich Fans des MMORPGs in diesem Jahr noch freuen dürfen.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours