Guild Wars 2 Cheering Screenshot

Guild Wars 2: Der Wiederaufbau von Löwenstein

Im Zuge der Geschichte des MMORPGs Guild Wars 2 wurde die Stadt Löwenstein zerstört, doch der Wiederaufbau ist fast abgeschlossen.

ArenaNet gab nun bekannt, dass man mit dem kommenden Inhalts Update des MMORPGs Guild Wars 2 eine Rückkehr in die Stadt Löwenstein angedacht ist. Diese wurde im Verlauf der ersten Staffel der Lebendigen Geschichte dem Erdboden gleich gemacht.

Löwenstein soll nach dem Wiederaufbau wieder das belebte, kulturelle Zentrum werden, das es auch vorher war. Die Spieler hatten sogar die Möglichkeit, zu entscheiden, wie bedeutende Wahrzeichen von Löwenstein in Zukunft heißen werden. Die folgenden Namen werden Teil der neuen Stadt:

  • Kanalbezirk → Kommodore-Viertel
  • Leuchtturm → Phönix-Horst
  • Löwenhof → Löwenhof
  • Flugplatz → Flugplatz von Löwenstein
  • Denkmal → Feld der Gefallenen

Daneben gibt ArenaNet einige Änderungen am Kampfsystem des MMOs bekannt. So wird die maximale Stapelgröße für Schaden zufügende Zustände mit Intensitätsstapelung deutlich erhöht. Derzeit führen die Entwickler noch entsprechende Performance-Tests durch, sodass die genaue Größe noch nicht verraten werden kann. Fest steht aber: Ihr werdet die maximale Stapelgröße in der Regel nicht erreichen, selbst in Boss-Kämpfen. Im Grunde gibt es keine Begrenzung mehr beim Stapeln von Schaden zufügenden Zuständen. Es gibt keine Nachteile mehr für euch und eure Mitspieler, wenn ihr viel mit Schaden über Zeit arbeitet. Daneben werden die Zustände Brennen und Gift zu Zuständen mit Intensitätsstapelung abgewandelt. Auf diese Weise können wir alle Begrenzungen bei Schaden zufügenden Zuständen aufheben. Ihr könnt euren Gegnern also immer den vollen Schaden zufügen, unabhängig davon, wer außer euch noch dasselbe Ziel angreift.

Weitere kommende Änderungen am Kampfsystem des MMORPGs Guild Wars 2 könnt ihr auf der offiziellen Website nachlesen. Das Team arbeitet fleißig daran, das MMO immer weiter zu verbessern und um neue Inhalte zu erweitern, darunter auch das kommenden Addon Heart of Thorns.

Share this post

No comments

Add yours