guild-wars-2-wallpaper-5588-hd-wallpapers

Guild Wars 2: Hinweise auf neue Story

Mit dem aktuellen Update „Die Schlacht um Löwenstein“ endet die aktuelle Lebendige Geschichte im MMORPG Guild Wars 2.

Doch schon jetzt sind Hinweise aufgetaucht, wie die Geschichte weitergeht. Denn besiegt ihr die finstere Scarlet Dornstrauch am Ende des aktuellen Akts, offenbart sich euch eine Videosequenz, welche zeigt, was Scarlet Dornstrauch vorhatte, warum sie Löwenstein angriff und mit einem Bohrer tief in die Erde bohrte. Tief unter der Stadt schläft ein gewaltiger, uralter Drache, den die Schurkin befreien wollte. Zwar wird sie besiegt, bevor sie den Drachen für sich gewinnen kann, doch das Ungetüm schafft es, zu entkommen. Mordremoth, so das Name des Drachen stellt offenbar den neuen Gegenspieler in Guild Wars 2 dar. Neue Hinweise verdichten sich, nach denen schon am 18. März ein weiteres Update erscheinen wird, das euch in den Kampf gegen Mordremoth schickt. Ob es sich dabei aber um eine Art Epilog zur aktuellen Lebendigen Geschichte oder um eine Fortsetzung handelt, die sich auch wieder über mehrere Kapitel erstreckt, ist momentan noch nicht klar.

Fakt ist aber, dass es mit den Abenteuer im MMORPG weitergeht. Dass das Konzept der Lebendigen Geschichte mit den kleineren, dafür aber häufigen Update aufgeht, beweist, wie gut diese bei den Spielern ankommen. Daher ist davon auszugehen, dass ArenaNet auch weiterhin auf diese Art der Erweiterung der Geschichte setzen wird. Allerdings ließen die Entwickler auch verlauten, dass man bereits über ein großes Addon nachdenkt, das größere Änderungen mit sich bringen wird, darunter neue Klassen und Gebiete. Wie dieses Addon jedoch veröffentlicht wird, das steht aktuell noch nicht fest. Eventuell kommt es in den Handel oder wird zum Download angeboten. Es sollte jedoch optional bleiben, sodass man nicht gezwungen wird, Geld auszugeben. Die Zukunft von Guild Wars 2 sieht also rosig aus.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours