Guild Wars 2 - Screenshot 6

Guild Wars 2-Update Zwischenfall im Zwielicht erschienen

Endlich starten mit dem Release des Updates Zwischenfall im Zwielicht neue Abenteuer für das MMORPG Guild Wars 2.

In der neuen Quests hört ihr Gerüchte, dass die Anführerin der Ätherklingen, die gefürchtete Scarlet Dornstrauch, eine neue Intrige gesponnen hat. Um die bösartige Dame aufzuhalten, müsst ihr euch mit Caithe an, der Heldin der Sylvari, zusammenschließen und den Zwielichtgarten aufsuchen. Dort warten zahlreiche Gefahren auf euch, denen sich nur erfahrene Helden entgegenstellen sollten. Hier ist es auch nötig, einen Weg in das Innere einer geheimen Anlage zu finden, welche nur so vor Fallen und Monstern wimmelt, wo ihr euch bis ins Herz der Festung vorkämpfen müsst. Es erwarten euch also viele neue Herausforderungen, denen ihr euch erst dann annehmen solltet, wenn ihr Stufe 80 erreicht habt.

Dafür dürft ihr euch über das neue (leuchtende) Flutschsack-Rückenitem oder eine Miniversion eines der mächtigsten Widersacher des Zwielichtgartens freuen. Im Erkundungsmodus könnt ihr während eurer Abenteuer im Zwielichtgarten auch an neue Versionen der Albtraumwaffen kommen, welche die gefährlichen Monster als Beute hinterlassen. Zudem findet ihr Teile des Ätherschlüsssels, welche über die ganze Welt Tyria verteilt sind und von mächtigen Monstern getragen werden. Es gibt also wieder jede Menge zu tun und jede Menge neuer Items einzusacken, wenn ihr euch den Abenteuern stellt. Dafür sind aber harte Kämpfe gegen besonders starke Gegner zu meistern.

Zwischenfall im Zwielicht verdeutlicht wieder einmal, dass es ArenaNet und NC Soft ernst damit meinen, alle zwei Wochen ein neues, umfangreiches Content-Update für das MMORPG Guild Wars 2 zu veröffentlichen. Laut den Entwicklern kann kein anderes Studio der westlichen Hemisphäre diesen Veröffentlichungstakt in dieser Form aufrecht erhalten. Darauf ist ArenaNet sehr stolz. Wir sind schon sehr gespannt darauf, was uns als nächstes erwartet, denn in zwei Wochen ist es ja schon wieder soweit für ein neues Update.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours