Guild Wars

Halloween-Fest hat in Guild Wars 2 begonnen

ArenaNet hat das Halloween-Event Blut und Verrücktheit im MMORPG Guild Wars 2 gestartet.

Ab sofort könnt ihr euch im MMORPG Guild Wars 2 gruseln, denn das alljährliche Halloween-Festival namens Blut und Verrücktheit kehrt für zwei Wochen zurück und bringt jede Menge grauenhafte Streiche, gespenstische Kämpfe und verrückten Spaß in die Fantasywelt.

Magistra Tassis konnte mit ihren Instrumenten ungewöhnliche Energiewerte messen. Es hat den Anschein, als ob der Verrückte König nicht das einzige Wesen ist, welches die Barriere zwischen den Welten durchbrechen kann. Oswald Thorns Sohn, der Blutige Prinz, hat es ebenfalls geschafft und er führt nichts Gutes im Schilde, weswegen ihr euch der Kreatur stellen müsst.

Halloween-Süßigkeiten in Kryta

In Kryta erscheinen überall mysteriöse verschlossene Türen. Indem ihr überall Süßigkeiten einsammelt, könnt ihr so einen Weg finden, diese Türen zu öffnen und so einen Weg ins Reich des Verrückten Königs zu finden. Dort erwartet euch im Labyrinth des Verrückten Königs ein Kampf  gegen die untoten Armeen und weitere grausige Monster. Zudem stellt ihr euch in der Verrückten Inquisition auch anderen Spielen in spannenden PvP-Kämpfen. Es gibt während des Halloween-Events Blut und Verrücktheit als jede Menge für die Helden aus Guild Wars 2 zu tun.

Schafft ihr es, im Labyrinth des Verrückten Königs Gegenstände und Rezepte von Monstern sowie das Candy-Corn zu sammeln, dann könnt ihr dies gegen Preise eintauschen. Die Auswahl an Belohnungen wurde dieses Jahr um neue Gegenstände wie ein Rezept für eine Endlose Flasche Fledermausflügel-Gebräu, ein Verhextes Kleidungsset und Mini Zuzu, Katze der Finsternis, erweitert. Da lohnt es sich, mitzufeiern.

Ihr seht, es erwarten euch aktuell im Halloween-Event Blut und Verrücktheit des MMORPGs Guild Wars 2 viele spannende und verrückte sowie schaurige Herausforderungen und Abenteuer, denen ihr euch stellen solltet, um an besondere Belohnungen zu kommen. So macht es Spaß, das Halloween-Fest zu feiern.

Share this post

No comments

Add yours