Guild Wars 2 Kein magisches Gespür mehr

Kein magisches Gespür mehr in Guild Wars 2

Manchmal trennt man sich von einem System, um ein Neues einzuführen. Das gleiche passiert jetzt gerade beim MMORPG Guild Wars 2. Dort verabschiedet sich das magische Gespür und wird von den aufgestiegenen Waffen abgelöst. ArenaNet haben hierzu eine Erklärung abgegeben.

Der 03. September 2013 ist ein Tag des Umbruchs in dem MMORPG Guild Wars 2. Unter anderem wird das kommende Update den Wert „magisches Gespür“ von Waffen und Gegenständen entfernen. Dafür kommen dann aufgestiegene Waffen ins Spiel. Das Attribut „magisches Gespür“ war sehr umstritten. Um dort einen hohen Wert zu erreichen, damit man dann auch wirklich qualitativ hochwertige Beute finden konnte, mussten Abstriche bei anderen Werten hingenommen werden. Das kam dem Gruppenspiel nicht gerade zugute.

Um dieses Problem zu lösen, wurde der Wert „magisches Gespür“ von Gegenständen entfernt. Solltest Du Gegenstände mit magischem Gespür besitzen, darfst Du einmalig diesen Wert gegen eine andere Verbesserung austauschen. Magisches Gespür wird aber nicht komplett aus dem Spiel geworfen, sondern lediglich modifiziert. Es ist kein Wert mehr, den Du auf deiner Ausrüstung hast, sondern wird zu einem accountweitem Wert, den Du durch Glück erweitern kannst. Dein Glück steigerst Du beispielsweise dadurch, dass Du Gegenstände zerlegst, welche die Stufe Edel überschreiten. Zur Einführung des neuen Systems für magisches Gespür bekommst Du genug Glück spendiert, um diesen Wert direkt auf 20% zu steigern.

Dazu kommt dann noch ein neues System: die aufgestiegenen Waffen. Diese werden wahrscheinlich, jedenfalls laut ArenaNet, die Wirtschaft in Guild Wars 2 ziemlich durchrütteln. Die Gegenstände, die Du dann herstellen kannst, brauchen neue und eigene Ressourcen. Diese erstellst du dadurch, dass Du bestehende Rohstoffe veredelst. Dadurch wird sich Angebot und Nachfrage nach den Veredlungsmaterialien stark verschieben.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours