Guild Wars 2 Jahresjubiläum

Releasetermin des nächsten Guild Wars 2-Updates

Mit „Die Ursprünge des Wahnsinns“ wird in wenigen Tagen das neue Update für das MMORPG Guild Wars 2 veröffentlicht.

Der Releasetermin wurde von ArenaNet mit dem 21. Januar angegeben. Das Update stellt die erste Erweiterung des MMOs in diesem Jahr dar. Die finstere Scarlet Dornstrauch holt langsam zu ihrem finalen Schlag aus. Dieses Mal müsst ihr euch den beiden Kreaturen Bösartige Marionette und dem Großen Dschungelwurm stellen, welche euch die Gegenspieler entgegen schickt. Die Bösartige Marionette ist eine gigantische, roboterhafte Massenvernichtungswaffe und kann nur aufgehalten werden, wenn die Spieler zusammenarbeiten. Dagegen stellt der Große Dschungelwurm ein Monster mit mehreren Köpfen dar, das nur gemeinsam von mehreren Spielern getötet werden kann. Euch erwarten also große Herausforderungen, wenn ihr euch den neuen und überaus mächtigen Teufeleien der bösen Scarlet Dornstrauch entgegenstellt.

„Die Ursprünge des Wahnsinns“ stellt einen weiteren Teil der sogenannten „Lebendigen Geschichte“ von Guild Wars 2 dar. Über diese erzählen die Entwickler ihre Story anhand von mehreren Content-Updates, von denen alle zwei Wochen neue erscheinen. Auf diese Weise versorgt man die Fans schneller mit neuen Inhalten. Allerdings hat ArenaNet auch angekündigt, dass man sich so langsam dem Ende der „Lebendigen Geschichte“ nähern würde. Wie es dann mit Guild Wars 2 weitergeht, dass wird man sehen. Einige Spieler fordern schon, dass ArenaNet wieder zu regulären Addons zurückkehren soll, die zwar nicht so häufig erscheinen, dafür aber mehr Content mit sich bringen. Doch genau das wollten die Entwickler mit der „Lebendigen Geschichte“ vermeiden. Vielleicht startet auch eine neue Storyline, die wieder durch viele kleinere Updates erzählt wird. Schließlich wollen ArenaNet und NC Soft die Fans noch lange bei der Stange halten, wofür natürlich neue Inhalte unerlässlich sind. In welcher Form diese aber erscheinen, das müssen die Entwickler entscheiden.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours