Guild Wars 2 - Screenshot 7

Turm der Albträume-Update für Guild Wars 2 ist erschienen

NC Soft und ArenaNet haben das neue Update „Turm der Albträume“ für das MMORPG Guild Wars 2 veröffentlicht.

Dabei handelt es sich um das dritte Update in diesem Monat für das MMO und bringt passend zu Halloween einige schaurige Elemente in das Spiel. Die gefährlichen Krait haben den Turm der Albträume erschaffen. Dieser stellt eine Waffe dar, wie sie das Fantasyreich Tyria bisher noch nicht gesehen hat. Ihr müsst euch aufmachen, hinter das Geheimnis des Turms zu kommen. Nur so könnt ihr die Pläne der Echsenwesen durchkreuzen und Hinweise auf die Identität des mysteriösen neuen Verbündeten der Krait finden.

Das Update bringt zudem neue Belohnungen wie den Gegengift-Sprüher mit sich, einer Universal-Heilfertigkeit, mit der ihr euch selbst und in der Nähe befindliche Verbündete von Giften, Toxinen und allerlei anderen schädlichen Effekten befreien könnt. Schafft ihr es, den Meta-Erfolg des Turms der Albträume zu erringen, dann erhaltet ihr als Belohnung eine Krait-Obeliskenscherbe, welche ein mächtiges Artefakt darstellt, die ihr in eurer Heimatinstanz nutzen könnt.

Außerdem dürft ihr die Halloween-Inhalte der vorigen Spielerweiterung „Blut und Verrücktheit“ noch bis zum 11. November spielen. damit solltet ihr rund um Halloween viele interessante und spannende Abenteuer in Tyria erleben können. Schon jetzt arbeiten die Entwickler des MMOs Guild Wars 2 am nächsten Update, denn die Erweiterungen für das Online-Rollenspiel erscheinen im zwei-wöchentlichen Rhythmus. Daher dürfen wir uns sicher spätestens in der kommenden Woche über die Ankündigung des nächsten großen Updates freuen. Es darf natürlich schon jetzt munter spekuliert werden, welchen Gefahren ihr euch dann stellen müsst. Dieser Update-Rhythmus hält die Spieler des MMORPGs bei der Stange und zeigt, dass es auch möglich ist, spannende neue Inhalte für ein Online-Rollenspiel in relativ kurzer Zeit zu liefern, während dies bei anderen Genre-Vertretern schonmal Monate dauern kann.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours